Einzug in das Seniorenwohnhaus

 

Die Entscheidung, in ein Seniorenheim zu ziehen, ist für viele pflegebedürftige Menschen und Angehörige ein schwerer Schritt. Wenn man sich dazu entschlossen hat, müssen aber oft noch weitere Hürden überwunden werden, bis der Einzug in das Haus vollzogen ist.

Voraussetzung ist neben dem eigenen Wunsch auch mittlerweile ein erhöhter Pflegebedarf (in der Regel ersichtlich in Höhe der Pflegeldstufe). Da die Nachfrage meistens größer ist, als die Anzahl der freien Zimmer, kommt es oft zu Wartezeiten. Vor der Aufnahme werden in einem Gespräch mit Heim- und Pflegedienstleitung die besonderen Wünsche und Bedürfnisse der/s zukünftigen Bewohners/in erörtert.

Entschieden über die Aufnahme wird nach Dringlichkeit. Es ist ratsam, sich früh genug über die Aufnahme und die damit verbundenen Umstände zu erkundigen, jedoch helfen frühzeitig gestellte, "vorsorgliche" Anträge nicht, die Aufnahme zu beschleunigen.

Lorenz Brandauer

Heimleiter

Seniorenwohnhaus Bramberg

Senningerstraße 250

5733 Bramberg am Wildkogel

06566/8787-11

pwh.bramberg@aon.at

Claudia Ausserbichler

Pflegedienstleiterin

Seniorenwohnhaus Bramberg

Senningerstraße 250

5733 Bramberg am Wildkogel

06566/8787-17

pwh.bramberg@aon.at

Für eine Aufnahme ins Seniorenwohnhaus Bramberg nehmen Sie Kontakt auf mit:

Mag. Simon Voithofer
Gemeindamt Bramberg
Dorfstraße 100
5733 Bramberg am Wildkogel
Tel.: 06566-7237-12
email: swh@bramberg.at

Zum Download:

Aufnahmeantrag.docx

Für die schwierige Zeit der Überbrückung raten wir zur Kontaktaufnahme mit der Pflegeberatung des Landes:

Pflegeberatung Pinzgau
Schillerstraße 8a
5700 Zell am See
Tel.: 0662-8042-3033 (Mo-Do, 8-12 Uhr)